Zukunftspreis Heimat

Der Startschuss für den 10. Zukunftspreis Heimat ist gefallen

Ab sofort können Sie sich bewerben!

Wettbewerbsregeln

Um den „Zukunftspreis Heimat der Volksbank RheinAhrEifel eG“ können sich insbesondere bewerben:

Bürger, Unternehmen, Verbandsgemeinden, Ortsgemeinden, Vereine, Kirchen, Verbände und andere gesellschaftliche Vereinigungen, die ihren Sitz im Geschäftsgebiet der Volksbank RheinAhrEifel eG haben.

Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Bewerbungen, die von Mitgliedern der Jury persönlich gestaltet wurden.

Voraussetzungen für eine Bewerbung:

1. Die Ideen und Projekte tragen zu einer Stärkung der Region Rhein, Ahr, Eifel und Mosel bei.

2. Im Rahmen einer Zweifachausrichtung können sowohl

a) neue Ideen und Projekte, die noch nicht eingeführt bzw. umgesetzt wurden, als auch

b) bereits bestehende Projekte, wenn sie von besonderer Bedeutung und von nachhaltiger Auswirkung sind, eingereicht werden.

3. Die Projekte sind nicht bereits in den Vorjahren eingereicht worden.

Preisgeld

1. Preis: 15.000 Euro
2. Preis: 3.000 Euro
3. Preis: 2.000 Euro

Gute Ideen werden belohnt: Die Bewerbungen auf den Plätzen vier bis zehn erhalten 500 Euro als Preisgeld.

Bericht über den 9. Zukunftspreis Heimat

Verantwortung für unseren gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum übernehmen

Am 31. März 2017 zeichnete die Volksbank RheinAhrEifel die Gewinner des 9. Zukunftspreises aus. Die festliche Preisverleihung der Siegerprojekte fand im Forum Polch statt. Festrednerin des Abends war Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales.