Expertenrat

Gut gewappnet gegen Starkregen und Co.

Starkregenfälle und Hochwasser richten auch in unserer Region immer wieder gravierende Schäden an Häusern und Hausrat an. Denn selbst harmlose Bäche können bei einem Starkregen über die Ufer treten und zum reißenden Fluss werden. Häufig ist bei starkem Regen auch die Kanalisation überlastet und der Rückstau drückt das Abwasser aus der Toilette ins Haus. Es kann also fast Jeden treffen - und im Schadenfall drohen häufig hohe Schadensummen. Hinzu kommt: Das Land Rheinland-Pfalz leistet nach großen Überschwemmungen keine Soforthilfe mehr. Nur in den Fällen, in denen kein Versicherer das so genannte Elementarschadenrisiko absichern würde, greifen Staats- bzw. Landeshilfen. Und hier liegt genau der Knackpunkt: Hausherren sollten Elementarschäden zusätzlich in ihre Wohngebäude- bzw. Hausratversicherung einschließen. Denn nur diese Zusatzversicherung greift zum Beispiel bei Überschwemmungen, Rückstau oder Erdrutschen. Stand heute haben elf Millionen Häuser in Deutschland noch keinerlei Absicherung gegen Hochwasser-Risiken und andere Elementargefahren. Das zeigen Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft. Wir prüfen gerne Ihren aktuellen Versicherungsschutz und informieren Sie über die Kosten einer entsprechenden Versicherung.

Kerstin Morawietz, Privatkundenberaterin Filiale Urmitz