9. Bad Neuenahrer Krippenstraße mit über 40 Krippen startet in der Volksbank RheinAhrEifel

Genossenschaftsbank zeigt napoleonische Krippe von Josef und Franz-Rudolf Niethen

Die 9. Bad Neuenahrer Krippenstraße mit über 40 Krippen startete auch in diesem Jahr wieder in der Volksbank RheinAhrEifel.

Bad Neuenahr – 01.12.2017. Die Bad Neuenahrer Krippenstraße ist auch in diesem Jahr wieder in der Volksbank RheinAhrEifel in Bad Neuenahr gestartet. 2017 sind mehr als 40 Krippen in Schaufenstern sowie in öffentlichen Einrichtungen in der Stadt zu sehen. Zur offiziellen Eröffnung der 9. Bad Neuenahrer Krippenstraße kam neben Initiator Horst Felten von der Wadenheimer Bürgergesellschaft auch Kevin Hengsberg, Citymanager von Bad Neuenahr. Die Begrüßung der Gäste übernahm Peter Diewald, Teamleiter und Leiter der Geschäftsstelle Bad Neuenahr. Auch 2017 werden die Kinder der Kindergärten Blandine-Merten-Haus und Arche Noah wieder Bilder von den ausgestellten Krippen malen.


Napoleonische Krippe in der Volksbank
Die Volksbank stellt in ihrem Schalterbereich eine Krippe der Krippensammler Josef und Franz-Rudolf Niethen aus Rech aus. Die etwa 30 Zentimeter großen Figuren sind im napoleonischen Stil gehalten. Köpfe und Hände wurden aus Kunstharz gefertigt, die Kleider bestehen aus kaschiertem Papier. Die Krippenfiguren sind etwa 20 Jahre alt und ein Geschenk des Krippensammlers Max Schneckenbühl aus Montabaur an die Brüder Niethen.