Projekt zur Ernährungsbildung an der Grundschule Weißenthurm

Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel begeistert Grundschulkinder für gesunde Ernährung

Ernährungsprojekt
Projekt der Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel zur Ernährungsbildung an der Grundschule Weißenthurm: Nina Bernd, Mitarbeitern der Volksbank RheinAhrEifel (hintere Reihe, 1.v.r.), schaute stellvertretend für die Stiftung den Kindern der Klasse 3d beim Kochen mit Diplom-Ökotrophologin Ruth Kirchmann (hintere Reihe, 2.v.l.) über die Schulter.

Weißenthurm – 07.03.2017. Die Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel eG führt ihr 2015 gestartetes Projekt zur Ernährungsbildung an Grundschulen in der Region Rhein-Ahr-Eifel fort. 2017 unterstützt sie vier 3. Klassen der Grundschule Weißenthurm mit einer Spende in Höhe von 8.000 Euro. Im Rahmen des Projekts lernen die Schüler, richtig mit Lebensmitteln umzugehen und kleine, gesunde Gerichte selbst zuzubereiten. Zum Abschluss erhalten sie den „aid-Ernährungsführerschein“. Die Schulung der Kinder übernimmt die Diplom-Ökotrophologin Ruth Kirchmann aus Weißenthurm. „Uns ist es wichtig, dass die Mädchen und Jungen schon früh ein Gespür für eine gesunde und vollwertige Ernährung bekommen und den bewussten Umgang mit heimischen Lebensmitteln lernen. Deshalb fördern wir ein solches Ernährungsprojekt sehr gerne“, erklärt Elmar Schmitz, Vorsitzender der Bürgerstiftung.


Highlight: Abschlussessen mit den Eltern
Im Rahmen des Projekts werkeln die Kinder eine Woche lang täglich vier Stunden in der Küche. Ruth Kirchmann erklärt ihnen die verschiedenen Lebensmittel, zeigt wie man ein Rezept richtig liest, Gemüse wäscht und schneidet und gibt Tipps zur Sauberkeit rund ums Kochen. Zum Abschluss der Projektwoche stehen eine theoretische und eine praktische Prüfung auf dem Programm. Im Rahmen der Praxisprüfung bereiten die Kinder ein großes Buffet für ihre Eltern zu und können so zeigen, was sie gelernt haben.