Paraolympionikin Kerstin Brachtendorf zu Besuch in der Grundschule Ettringen

Volksbank RheinAhrEifel organisierte Fragestunde mit der Sportlerin

Besonderer Gast in der Grundschule Ettringen: Auf Initiative der Volksbank RheinAhrEifel kam die Radsportlerin Kerstin Brachtendorf, um die Fragen der Schüler zu beantworten und aus ihrem Sportlerleben zu berichten.

Ettringen – 11.04.2017. Die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Ettringen erlebten kürzlich eine Unterrichtsstunde der besonderen Art: Fahrradprofi Kerstin Brachtendorf war auf Initiative der Volksbank RheinAhrEifel zu Gast, um aus ihrem Leben als Leistungssportlerin zu berichten. Für die Weltmeisterin im Straßenrennen war der Besuch ein Heimspiel. Sie ist früher selbst in Ettringen zur Schule gegangen und lebt auch heute noch im Ort, wenn sie nicht gerade auf Wettkämpfen oder in ihrer Wahlheimat Gran Canaria unterwegs ist. Trotz des harten Trainings und eiserner Disziplin ist Kerstin Brachtendorf der Spaß am Sport nicht abhanden gekommen. „Ich werde nie aufhören, Rad zu fahren“, sagte sie und versicherte, dass es nie zu spät sei, in den Leistungssport einzusteigen. Sie selbst hat erst mit Anfang 30 begonnen, professionell Radrennen zu bestreiten.


Goldmedaillen zum Anfassen

Die Grundschüler hatten sich gut auf das Treffen mit der Sportlerin vorbereitet und zahlreiche Fragen überlegt. So erfuhren sie viel über Tagesabläufe, Training oder Wettbewerbe und durften die mitgebrachten Goldmedaillen der Sportlerin unter die Lupe nehmen. Da Kerstin Brachtendorf das Thema gesunde Ernährung am Herzen liegt, wurden die Kinder im Anschluss an die Fragestunde nicht nur mit Autogrammen, sondern auch mit gesunden Energielieferanten wie Bananen versorgt.