Volksbank RheinAhrEifel begeistert Jecken

Karnevalsempfang in Mayen

Karnevalsempfang in Mayen
Der Vorstand der Volksbank RheinAhrEifel Markus Müller (links außen), Elmar Schmitz (Mitte) und Sascha Monschauer (rechts außen) freuten sich im prinzenlosen Jahr in Mayen, dennoch die gekrönten Häupter aus Kottenheim, Prinz Michel I. und seine Prinzessin Melanie I., beim Mayener Karnevalsempfang begrüßen zu dürfen.

Mayen – 21.02.2017. Ein prall gefüllter Saal und ein Sitzungsprogramm vom Feinsten: damit überzeugte die Volksbank RheinAhrEifel ihre Gäste beim traditionellen Karnevalsempfang in Mayen. Unter dem Motto "Auch im prinzenlosen Jahr feiert die Volksbank RheinAhrEifel, das ist doch klar!" begingen rund 300 Jecken die 5. Jahreszeit in Mayen. Verschiedene Garden und Tanzgruppen begeisterten die Gäste: Die Alte Große Karnevalsgesellschaft Mayen zusammen mit den Möhnen und den Fanfaren waren genauso zu Gast wie der Prinz von Kottenheim samt Gefolge und Kindertanzgruppe. Für die musikalische Unterhaltung waren die Botzedresse und die Band Uhles Underground zuständig.
Die Moderation des Abends übernahm mit viel Witz und Charme Direktor des Regionalmarktes MayenRhein, Oliver Engels. Doch auch die drei Vorstände der Volksbank RheinAhrEifel, Elmar Schmitz (Vorstandsvorsitzender), Sascha Monschauer und Markus Müller, wussten auf der Bühne zu überzeugen. Neben musikalischen Highlights wie der überregional bekannten Kapelle „De Botzedresse“ und die Linzer Band „Uhles Underground“, freuten sich die Gäste über Tanzdarbietungen des SV Kripp und der Formation „Mennijer Mädche“.
Neben vielen (ehemaligen) Mitarbeitern der Volksbank und Karnevalisten, waren auch Vertreter aus der Politik zu Gast. Elmar Schmitz überreichte dem Oberbürgermeister von Mayen, Wolfgang Treis, den Orden der Volksbank RheinAhrEifel und freute sich weitere Abgeordnete des Stadtrates begrüßen zu können.