Volksbank RheinAhrEifel vergibt drei Stipendien an Nachwuchskräfte aus der Region Rhein-Ahr-Eifel

BWL-Bachelor-Studiengang an der ADG Business School in Montabaur

Nachwuchskräfte gesucht: Die Volksbank RheinAhrEifel schreibt in der Region Rhein-Ahr-Eifel drei Teil-Stipendien an der ADG Business School Montabaur aus, an der aktuell über 1.500 Studenten ihr duales Studium absolvieren. Copyright: ADG Akademie Deutscher Genossenschaften

Region Rhein-Ahr-Eifel – 13.07.2017. Die Volksbank RheinAhrEifel schreibt drei Teil-Stipendien für einen berufsbegleitenden, dreijährigen BWL-Studiengang zum Bachelor of Arts an der ADG Business School in Montabaur aus. Bewerben können sich bis zum 15. September 2017 Nachwuchskräfte aus Unternehmen in der Region Rhein-Ahr-Eifel, die bereits eine Ausbildung abgeschlossen haben. Die Genossenschaftsbank übernimmt bis zu 7.500 Euro der Studienkosten, das ist knapp die Hälfte der Studiengebühren. Start ist im Wintersemester 2017. „Für uns als regional verwurzelte Genossenschaftsbank stehen Werte wie Verantwortung und Nachhaltigkeit an vorderster Stelle. Wir wollen deshalb Unternehmen mit den Stipendien dabei unterstützen, dem drohenden Fach- und Führungskräftemangel entgegenzuwirken, um so ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern“, erklärt Elmar Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel. „Heute bedarf es kompetenter Mitarbeiter, motivierter Spezialisten und talentierter Nachwuchskräfte mit einer fundierten und praxisorientierten Ausbildung. Es ist wichtig, dass sie Veränderungen annehmen und einen Blick über den Tellerrand wagen, um so neue Ideen in ihr Unternehmen zu tragen.“ Laut einer Studie des Staufenbiel Instituts und Kienbaum spürt mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (55 Prozent) aktuell den Fachkräftemangel. 59 Prozent der Firmen gehen davon aus, dass er in den kommenden fünf Jahren weiter zunehmen wird.


Die Zukunft der Firma mit sichern
Die ADG Business School bietet einen BWL-Studiengang mit Vertiefung in den Bereichen Finanzen, Industrie und Dienstleistung, Hotellerie, Handel und Steuern an. Im Rahmen des Studiums erarbeiten die Studenten eine konkrete Lösung für ein relevantes Praxisprojekt, das dazu beiträgt, die Zukunft ihrer Firma zu sichern. Dabei kann es zum Beispiel um die Themen Personalentwicklung oder Digitalisierung gehen. Voraussetzungen für eine Bewerbung sind ein guter Schulabschluss, eine fundierte Ausbildung und erste Berufserfahrungen. Neben dem Lebenslauf reichen die Bewerber ein Motivationsschreiben ein unter dem Motto „Was treibt Sie an?“ sowie eine erste innovative Idee für ein Zukunftsprojekt in ihrem Unternehmen.


Die ADG Business School ist ein Institut der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) und wurde 2011 von der Steinbeis-Hochschule Berlin und der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) gegründet. Aktuell unterrichten hier knapp 100 nebenberuflich tätige Lehrkräfte über 1.500 Studenten. Die ADG Business School ist staatlich anerkannt und durch die Agentur FIBAA akkreditiert, die sich um die Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der wissenschaftlichen Bildung kümmert.